Available courses

Die Familienmediation ist eine Mediation bei Streitigkeiten innerhalb der Familie und innerhalb familienähnlicher Systeme im weiteren Sinn.

Die Familienmediation basiert auf denselben Grundsätzen wie die Mediation im Allgemeinen. Hierzu gehören die Freiwilligkeit, Vertraulichkeit, Eigenverantwortlichkeit der Parteien, Ergebnisoffenheit der Mediation und Allparteilichkeit der Mediatoren. (Quelle: Wikipedia)

Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben (§ 1 MediationsG). Als Methode der Konfliktbeilegung ist Mediation immer dort angebracht, wo die Beziehung der Beteiligten über die Beendigung des Konflikts hinaus fortgesetzt wird. Dies ist insbesondere der Fall, wenn sich ein Paar trennt und hiervon Kinder betroffen sind. Hier müssen die Eltern auch jenseits der Trennung noch im Sinne des Kindeswohls zusammenarbeiten.

Der Ausbildungslehrgang Familienmediation vermittelt Kenntnisse über Mediation sowie die Dynamik von Trennung- und Scheidung.

Inhalte
Sämtliche Inhalte der Mediationsausbildung gemäß der Ausbildungsverordnung für zertifizierte Mediatoren (ZMediatAusbV) u.a.
Theorie der Mediation
Konflikttheorie
Haltung und Menschenbild der Mediation
Gesprächsführung in der Mediation
Übungen und Rollenspiele
Trennungsdynamik von Paaren
Das Kind im Trennungs- und Scheidungsprozess
Grundzüge des Familienrechts
Grundzüge des Familienverfahrensrechts
Steuerliche Aspekte der Trennung und Scheidung
Sozialrechtliche Aspekte von Trennung und Scheidung
Methoden
Lehrgespräch
Gruppenarbeit
Rollenspiele
Selbstgesteuertes Lernen über das internetbasierte Lernportal
Selbsterfahrung
Intervision
Zielgruppe
Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen,

Ihr Gewinn
Sie können den Titel Zertifizierte/r Mediator*in erwerben
Mediatorisches Handeln unterstützt Sie in der täglichen Arbeit
Die Ausbildung setzt sich aus 10 zweitägigen Seminarblöcken, ca. 50 Stunden e-Learning und 3 Supervisionsterminen im Anschluss an die Ausbildung zusammen.

Die Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit der AWO-Akademie Saar statt.

Der Preis beträgt 3.100 € (2.900 € für Mitglieder/Mitarbeiter*innen der AWO). In diesem Preis ist ein umfangreiches Seminarskript, der Zugang zu der E-Learning Plattform, Pausensnacks und Getränke enthalten.

In dem vorliegenden Zeitungsausschnitt ist ein Konflikt an einer Universitätsklinik ausführlich beschrieben. Ihre Aufgabe ist es, aus dieser Konfliktbeschreibung eine Konfliktlandkarte zu fertigen. In dieser Konflikt Landkarte sollten alle Beteiligten sowie die zugrunde liegenden Konflikte aufgeführt und erkennbar sein.

Eine genaue Kursbeschreibung finden Sie hier